Die Schule muss neue Wege finden

Die Schule muss neue Wege finden. Unser Leben hat sich stark verändert. Selbstbestimmung und Eigenverantwortung sind in der Berufsbildung, im Leben gefragt. Lernen das die Kinder und Jugendlichen so, dass sie im Erwachsenen-Leben, im Beruf mithalten können?

Beobachtungen bei Jugendlichen in der Ausbildung

Bildungsverantwortliche beklagen sich, dass  viele Jugendliche in der Ausbildung wie Marionetten darauf warten, dass sie Anleitungen bekommen anstatt selber Lösungswege zu suchen. Sie haben nicht gelernt eigenständig zu denken, Zusammenhänge zu erkennen, kreativ zu sein.

Kreativität ist eine angeborene Fähigkeit, die genutzt und trainiert werden soll weil sie der Gesellschaft viel Nutzen bringt. Nicht jeder muss ein Erfinder werden, aber jeder soll seine Fähigkeiten stärken, nutzen und erweitern können. Man kann bei jungen und älteren Menschen das Interesse für etwas Bestimmtes wecken, dann werden sie selbständig lernen wollen. Das ist …

… die Motivation von innen

Diese wird in der Schule, wie sie heute zum grössten Teil ist, zu wenig angeregt. Es fehlen die Begeisterung und die Freude am Sein und am Lernen. Hier herrschen Leistungsdruck und Versagens-Angst. Ich beobachte viele Jugendliche in der Ausbildung, die sich zu wenig zumuten.

Sie haben Angst davor, Fehler zu machen!

Diese Einstellung zeigt, dass sie es eigentlich gut machen wollen, aber ….

Sie sind  gewohnt abhängig und unselbständig zu sein, das macht sie stark beeinflussbar. Das ist ein gefährlicher Zustand und eine gefährliche Wurzel von Depressionen und Gewalt.

Muss die Schule neue Wege finden? Hier ist ein Beitrag mit David Precht als Anregung zum Thema:  https://www.facebook.com/neuewegefinden/videos/1938166573115947/

 

 

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.