Der Wunschtraum vieler Eltern: MOTIVATION

Einer der häufigsten Sätze, den ich von Eltern höre ist: „Er (oder sie) ist nicht motiviert!“ gefolgt mit: „Es würde ihm viel besser gehen, wenn er (sie) motiviert wäre.“

Das deckt sich genau mit den Ergebnissen der Umfrage, die ich kürzlich durchgeführt hatte. Herzlichen Dank an alle, die an der Umfrage teilgenommen haben.

Zurück zum Thema Motivation: Wenn wir könnten, würden wir den Kindern und Jugendlichen „Motivation“  am liebsten ‚einlöffeln‘ (und manchmal selber eine Portion davon schlucken!!). Doch das wäre ein fataler Fehler und hätte böse Folgen! Wo blieben da die Selbstbestimmung, der Respekt vor der Persönlichkeit und die Individualität jedes Menschen? Das Potenzial, das in jedem Menschen schlummert, würde gänzlich zerstört.

Motivation, der innere Antrieb, ist ein ressourcevoller Zustand. Das hat mit Gefühlen zu tun und nicht mit Logik! Man kann Motivation nicht auf Befehl herstellen. Dieser Zustand muss innerlich entstehen können.

Mit der Motivation ist es ziemlich ähnlich wie mit der Kommunikation. In der Kommunikation gibt es die Regel: „Der Widerstand ist das Ergebnis der Unflexibilität des Kommunikators.“ Für die Motivation heisst das: Je mehr von aussen Druck aufgesetzt wird, desto weniger kann die Motivation entstehen!

Aber es gibt Wege, die nicht immer offensichtlich sind und bei jedem unterschiedlich sind.

Die Motivation im Kind entfachen ist wie ein Feuer anzünden.

Es braucht die richtigen Zutaten und: Ein Feuer anzünden kann nur jemand, der selber ein Feuer in seinem Herzen hat!

Motivation anfachen können wir auf unterschiedliche Weise. Wäre da eine kleine Sammlung von „Motivations-Booster“ hilfreich?

Hier ist ein Motivations-Booster erhältlich, aus dem du selber einige Möglichkeiten auslesen kannst oder, den du deiner  jugendlichen Tochter und deinem jugendlichen Sohn hinlegen kannst, dass sie und er den Booster ganz zufällig finden kann 😉

Mit einem Klick kannst du den Motivations-Booster gratis anfordern

Möchtest du über deine Erfahrungen und Fragen mit anderen Eltern austauschen? Ich lade dich herzlich ein, im Facebook der Eltern-Gruppe „Effiziente Lernbegleitung“ beizutreten. Diese Gruppe ist geschlossen, das heisst, nur Mitglieder können die Inhalte lesen und Beiträge schreiben.

Hier ist dein Zugang zur Anmeldung, bitte klicke auf den Link:

Ich freue mich auf dich und auf den Austausch

Herzlich

Regula Röthlisberger

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.